Grafen, Gold und Schwarzer Peter

Zur Grafschaft Veldenz gehörten hier an der Mosel die Dörfer Brauneberg, Mülheim, Veldenz, Burgen, Gornhausen und Andel, sowie das Schloß Veldenz, der Stammsitz der Grafen. Wir laden Sie herzlich ein, die frühere Grafschaft kennen zu lernen und eine reizvolle und geschichtsträchtige Kulturland- schaft zu entdecken. Das Wanderwegenetz mit einer Gesamt- länge von 47 km besteht aus mehreren Rundwegen.
Sie können daher den Kulturweg auch in einzelnen Abschnit- ten begehen und Ihre Wanderroute individuell festlegen. Genießen Sie die Grafschaft aus unterschiedlichen Perspekti- ven!
Zusätzlich zum Wandern werden mehrere Möglichkeiten der Fortbewegung, des Sehens und Erlebens angeboten:

  • Individuelle Kutschfahrten,
  • Radfahren,
  • muskelbetriebener Wassersport auf der Mosel,
  • Rundflüge mit dem in Andel stationierten Wasserflugzeug sowie
  • Tandem-Fliegen mit dem Paraglider, Startplatz: Feiteler Hang, Burgen.

Hotels, Restaurants, Gaststätten, Weinlokale und Straußwirt- schaften bieten Ihnen eine große Auswahl kulinarischer Genüsse und frohe Stunden in herzlicher Gesellschaft.

Schwarzer Peter

Jedes Kind kennt den „Schwarzen Peter“ vom Kartenspiel her. Wenig bekannt ist dagegen, dass dahinter eine histori- sche
Person steht: Johann Peter Petri, geboren 1752 in Burgen, hier in der Grafschaft Veldenz. Vermutlich geht der Spitzname „Schwarz“ auf seinen Beruf als Köhler zurück. 1794 wurde die Hütte von Peters Familie beim Einmarsch französischer Soldaten niedergebrannt. Peter verlor Hab und Gut, geriet auf die schiefe Bahn und wurde zum Räuber und Mörder. Als Spießgeselle des Schinderhannes verbüßte er ab 1811 eine lebenslange Gefängnisstrafe. Während seiner Gefängnisjahre soll der Schwarze Peter das gleichnamige Kartenspiel für sich und seine Mitgefangenen erfunden haben.
Wie viele Gesetzlose jener Zeit hat auch der „reale“ Schwarze Peter einen Doppelcharakter, dessen böse Seite auch durch gesellschaftliche Ungerechtigkeiten gestärkt wurden. Im Kartenspiel erfährt der Schwarzen Peter sogar eine Umkehrung der Werte: Obwohl man mit ihm das Spiel verliert, ist er als Negativfigur ein Sympathieträger par excel- lence.

Spielend durch die Geschichte

Beispielhaft verdeutlicht das „Schwarze-Peter- Spiel“ der Grafschaft Veldenz, wie Geschichte spielerisch vermittelt werden kann. Es ist Teil eines umfangreichen Angebotes von Spielen, Aktionen und Ereignissen:

  • Führungen mit gespielten Geschichtsfiguren, arunter die Schlossführung Mittelalter für Kinder“,
  • Kreative Veranstaltungen insbesondere mit und ür Kinder und Jugendliche,. B. von Hof Bergfrieden, der Wurzelwerkstatt und es Sandsteinateliers,
  • spezielle Geschichts- und rlebnisaktionen, z. B. das Goldschürfen im Andeler oldbach und Mühle-Spiele im Mühlental, oder
  • GPS-Führungen per Satelitten-Navigation Geo-Coaching) als kreative Suchspiele.

Viel Freude und einen angenehmen Aufenthalt wünschen Ihnen

Ihre Gemeinden der Grafschaft Veldenz

Grafschafter Wanderwege
Kulturweg